Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

Nachverkauf - Moderne und zeitgenössische Kunst & Antiquitäten no 192

 

Auktion beendet

Abgeschlossen | Freiverkauf

9

Position: 9

Kurt Sohns

Startpreis 3.300 EUR

 Bietschritte anzeigen

nicht verfügbar

Kurt Sohns
1907 Barsinghausen - 1990 Hannover - "Die Blaue Kerze" - Öl/Lwd. 94 x 122 cm. Sign. l. u.: Sohns. Rückseitig auf dem Keilrahmen mit Etikett: DEUTSCHER KÜNSTLERBUND / 6. Ausstellung Düsseldorf (...). Dort bez.: Sohns / Die blaue Kerze (...). Daneben Etikett: Galerie Artforum, Hannover. Galerierahmen. Vereinzelt leichter Farbverlust. - Lit.: Dehio, Jörg-Michael. Kurt Sohns. Werkverzeichnis. Hannover 1992, WVZ Nr. 120. - Rechnung (Galerie Artforum, Hannover) aus dem Jahr 2001 liegt in Kopie vor. Kurt Sohns studierte an den Kunstgewerbeschulen in Hannover und Stuttgart. Er reiste 1929 nach Paris und in den Folgejahren nach Holland und Norwegen. Seit 1948 war er Professor in Hannover. Präsident der Niedersächsischen Sezession. Auf der 2. Deutschen Kunstausstellung in Dresden 1949 war er mit drei Arbeiten vertreten.

Es wurde noch keine Frage gestellt.

Dieser Text wurde maschinell mit Google Translate übersetzt. Wir garantieren nicht für eine vollständige und fehlerfreie Übersetzung, ebenso schließen wir eine Haftung bei fehlerhaften Informationen aus.